FORUM > Praktische Fragen

Lenkung - wie fühlt sich das wirklich an??

Autor Inhalt nach unten 
Ralph Kreuzer
16.03.2008 01:32
Guten Tag rundum

Ich habe mir eben eine 1970er-DSpécial mit Servolenkung gekauft. Ich bin bez. der Déessen totaler Neuling und nun was die Lenkung angeht etwas irritiert.
Mir scheint, als halte bei Geradeausfahrt eine unerhörte Kraft die Lenksäule fest, bei leichten Kurven bleibt das auch so, d.h., die Reaktion des Wagens ist in etwa vorhersehbar, auch wenn mir der Kraftaufwand sehr hoch erscheint. Bei etwas stärkerem Einschlag verringern sich die Haltekräfte dann allerdings in kaum vorstellbarem, absolut unvorhersehbarem Masse, so dass der Wagen sehr stark nach der eingeschlagenen Richtung versetzt. In Quartierstrassen, also bei geringer Geschwindigkeit, ist das kein Problem und die Lenkung arbeitet recht leichtgängig, auf Landstrassen allerdings setzt man da schon in Richtung Abgang auf die andere Spur oder den Strassengraben an. Wie gesagt, ich bin ein Frischling auf dem D-Modell und weiss nicht, ob dies einfach zum DS-fahren dazugehört, kann mir aber nicht vorstellen, dass das so wirklich im Sinne der Erfinder ist.
Meine Frage an die Kenner: Ist es tatsächlich so, dass die (Servo-)Lenkung der DS in der Mittellage knallhart versteift und dann urplötzlich nervös und eigentlich schon fast gefährlich leichtgängig wird? Und, sollte dem nicht so sein, was kann ich dagegen unternehmen? Ist da u.U. der Hydraulikstand zu hoch oder zu niedrig? Ehe ich den Wagen in den Vorgarten des KKW stelle, hoffe ich auf eine einfach zu bewerkstelligende Lösung des Problems...

Danke und herzlich aus Bern
Ralph Kreuzer
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Dieter
16.03.2008 13:07
Hallo Ralph

Bei einer gut funktionierende Lenkung sollte der Wagen ganz exakt geradeauslafen. Man kann das Steuerrad mit 2 Fingern halten ohne dass der Wagen von der Spur abkommt. (Auch bei schneller Fahrt auf der Autobahn) Sobald nach dem anlassen der Druck in der Hydraulik aufgebaut ist sollte das Steuerrad einfach zu bedienen sein und der Wagen darauf reagieren. Wenn Du evtl. das erste mal mit der DS gefahren bist braucht es schon ein bisschen Fingerspitzengefühl um die Lenkung zu bedienen. Die Servo funktioniert nicht so wie bei einem heutigen modernen Fahrzeug. (Geschwindigkeitsabhängig usw.)

Bei Deiner Beschreibung würde ich evtl. mal eine DS-Werkstatt aufsuchen damit der Mech eine Probefahrt machen kann bevor Du im Strassengraben landest.

Gruss Dieter
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Adrian Walser
31.03.2008 19:12
Höchstwahrscheinlich stimmt der 'Schrägwinkel' Deiner Lenksäule nicht.
Für diese Einstellung wird ein spezielles Hilfswerkzeug benötigt. Eine Garage die noch an
DS arbeitet sollte dieses haben. Der Gang dahin bleibt Dir nicht erspahrt.
Wenn die Einstellung wieder stimmt, lernst Du Deinen Wagen von den angenehmsten Seite kennen.

Gruss
Adi

Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Michael F
28.07.2011 09:29
Hallo zusammen, ich habe seit gestern auch eine DS21 und habe eine ähnliche Sorge, in der Mittellage versteift sich die Lenkung enorm, kleine Lenkkorrekturen auf der Autobahn sind daher etwas seltsam.
Auch steht das Lenkrad nicht gerade. Kann das auch ein Laie lösen?

Gruss, Michael
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Mike
29.07.2011 16:45
Zeige das Fahrzeug einem kompetenten Mechaniker, z.B. Häfliger+Kunz. Die Servolenkung gehen, vorallem bei höheren Geschwindigkeiten sehr leichtgängig, sie sind nicht geschwindkeits-gesteuert wie moderne Servolenkungen. Die Mittellage wird 'künstlich' hergestellt, weicht man davon ab 'hakelt' die Lenkung etwas - abhänging davon wie die Steuerdrücke eingestellt sind und wie dicht die Lenkung intern ist, mehr oder weniger.

Das Lenkrad steht bewusst auf '8-Uhr'.Der Grund ist die Bedienung der Halbautomatik. Citroen wollte, falls jemand auf die hirnverbrannte Idee kommt, durch das Lenkrad hindurch zu schalten, den grösstmöglichen Abstand zwischen Lenknabe und Schalthebel der HA (im 3. Gang) haben.

Gruss Mike
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Markus Diem
22.01.2012 02:00
Hatte auch das Problem mit festlaufender Lenkung in Mittelstellung, einige Male den Wagen in die höchste Stellung bringen hat dem Abhilfe geschaffen. Mein laienhafter Sachverstand sagt mir, dass wahrscheinlich Luft im System war.
Gruss Markus
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten