FORUM > Praktische Fragen

in ein Cabriolet umbauen

Autor Inhalt nach unten 
Lucas
18.04.2005 21:08
Säli zäme
ich habe vor kurzem eine DS 23 carbu aus dem Jahre 1974 in Frankreich ergattern und sie dort auch einlösen können. Bis jetzt fahre ich ganz gut damit. Da es bei Regen im Innern zu Tropfen begann, habe ich die alte, zum Teil völlig verfaulte Dachabdichtung herausgekratzt. Dabei kam mir die Idee, ich könnte das Dach gleich abnehmen, ohne Dach herumfahren und es bei Bedarf mittels der Schrauben wieder montieren. Dazu hätte ich einen Dachüberwurf machen lassen, den ich über das Dach montiert und befestigt hätte. Was meint ihr zu dieser (vielleicht verrückten) Idee? Wer kann mir Angaben machen zu umfunktionnierten und umgebauten Modellen? Kennt ihr jemanden der solche Arbeiten auch ausführt? Besten Dank für eure Angaben und Meinungen.
Lucas
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Ändu
19.04.2005 13:39
Hallo Lucas

Mit dieser 'Bastellösung' erhältst Du zwar die Limousinen-Eigenschaften, welche ich an einem Cabrio vermissen würde (Blinkertrompeten sowie das meiner Ansicht nach viel schönere Heck), aber mal ehrlich, wird das gut aussehen? Ich kann's mir nicht vorstellen. Entweder Cabrio oder Limousine, da musst Du Dich schon entscheiden ;o).
Der Ziel dieses Vereins ist u.a. die Erhaltung des Originalzustandes der D-Modelle, weshalb man zum Umbau einer Limousine zu einem Cabrio nur mit schlechtem Gewissen raten kann. Aber möglich ist's natürlich. Frag mal bei Häfliger&Kunz (Däniken) an. Auch jenseits der Grenzen wird dieser Dienst angeboten, dort kannst Du Dir eine DS für lächerliche 47'500 Euro zum Cabrio umrüsten lassen (http://www.ds-sassen.de/kfz/c-muster/c-muster.htm). Na ja, mit dieser Kohle würde ich lieber zwei Limousinen restaurieren lassen, aber ist halt Geschacksache ;o).

Gruess, Ändu
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Helmut Doppelwinkel
25.04.2005 23:15
Hallo Lucas

von einem Gebastel am Dach rate ich dringend ab. Das mit dem 'schnellen' Wiedermontieren der Schrauben funktionniert nicht wirklich und auch das Dach trägt zur Stabilität des gesamten Autos bei!
Eine gelungene Lösung gab's am belgischen ICCCR; da hat ein deutscher seine dunkelgrüne Göttin mit einem Faltdach analog Cabrio ausgestatttet, nur hat er die Bleche bei der C-Säule gelassen. Wenn Du willst, sollte ich noch die Fotos irgendwo haben...
Desweiteren gab's von der Fa. AET ein Riesenfaltdach, das beinahe das ganze Dach öffnete (zeitgenössisch...). Die Hinterscheibe blieb Original, aber der Faltdach-Stauraum war m.E. nicht gerade 'sexy'. Soviel ich mich errinere, hatte ich 'mal was im Forum des deutschen DS-Clubs gelesen; es soll sie noch da und dort geben...

So long,
-helmut
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
Helmut Doppelwinkel
25.04.2005 23:47
Hallo Lukas

wie konnte ich es vergessen; > kleiner Nachtrag:
auch Uli Richter hat eine schöne Faltdach-Ausführung (siehe Göttin des Monats 02/2005). Mehr darüber können Dir sowohl Ulrich als auch Christian Häfliger verraten.

Lieber Gruss,
-.helmut
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
VValo
16.05.2005 08:14
habe auch schon mal von dieser 'Lösung' (im wahrsten Sinne - Ablösung des Daches...) gehört. Geht relativ gut, das Dach ist recht schnell weg, im Herbst recht schnell wieder drauf (gut abdichten...), fahren ohne das Polyester-Teil soll recht angenehm sein. Ausprobieren, kostet ja nichts - und die Leute schauen ja eh in allen Varianten, wenn eine DS kommt - da spielt es keine Rolle, wenn dann noch ein eye-catcher mehr dabei ist. Versuche es mal und schreibe uns von Deinen Erfahrungen...
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten